ADAC Südbayern Ortsclub - Tagung 2017

Am Samstag den 11.2.17 machte ich mich diesmal alleine auf den Weg nach Landshut um für die Aktiven im Verein einige neue Informationen abzugreifen darüber, was sich der DMSB bzw. ADAC mal wieder ausgedacht haben, damit wir unseren Sport ausführen können.

 

Nachdem ja nun die KFP Geschichte angelaufen ist, stapeln sich die Anträge wegen  Personalmangel seitens des DMSB enorm. Hierbei wurde nun einen Sonderregelung getroffen, was heißen soll, wer noch keinen Pass trotz verschickten Papieren hat, bekommt eine vorläufige Genehmigung um im März überhaupt starten zu können.

 

Momentan liegen 200 Anträge vor, die bearbeitet werden müssen. Das haben sich die Herren wohl gar nicht denken können, dass so viele trotz Hürde um Hürde noch in Deutschland Rallye fahren wollen.

 

Auch wurden diverse Themen angeschnitten, die jeder aktive Motorsportler - bezogen auf Rallye - wissen sollte, damit es später nicht zu Überraschungen kommt.

 

Thema  Gelbe Flaggen:


Da es eine FIA-Ausführung und eine Ausführung für den nationalen Sport gibt, spreche ich nun mal nur die nationale an, da die andere Ausführung im FIA-Reglement nachlesbar ist.

 

Bei allen deutschen, nationalen Veranstaltungen gilt:

Gelbe Flagge stillgehalten:  Geschwindigkeit verringern und die Unfallstelle passieren (Auf OK Schild achten)

Gelbe Flagge geschwenkt: Geschwindigkeit verringern evtl. stehen bleiben und Hilfe leisten

 

Alles zu den gelben Flaggen kann in den Artikeln 39 und 40.5 nachgelesen werden.

 

Die FIA bastelt momentan auch noch an einer Roten Flagge, da diese aber nicht spruchreif ist, werde ich nicht weiter drauf eingehen.

Das Szenario gibt es natürlich auch andersrum, also dass wegen euch die gelbe Flagge gezeigt wird, wegen Unfall, techn. Problemen…

 

Hier sei gesagt, wenn ihr nicht am WP-Ende ankommt, meldet euch schnellstmöglich (wenn möglich) beim nächsten Streckenposten, beim Veranstalter bzw. bei der / beim Fahrerverbindungsfrau/-mann. Bei Personenschäden (Fahrer oder Beifahrer) muss - wenn wieder möglich - eine Online Unfallanzeige auf der DMSB-Seite ausgefüllt werden.

 

Thema Fahrverhalten:


Ich weiß, dass es selten vorkommt bei der Scuderia Magra, aber sofern euch ein Fahrzeug einholen sollte z.B. auf einem Rundkurs gilt: Links blinken, links bleiben, rechts blinken, rechts bleiben und den Schnelleren passieren lassen.

 

Originaltext RR Artikel 20.1.6.:

Wird im Verlauf einer Wertungsprüfung ein Fahrzeug von einem schnelleren eingeholt und ist dieses deutlich schneller als das vorrausfahrende, so ist das vorrausfahrende Fahrzeug verpflichtet, dem schnelleren die Vorbeifahrt zu ermöglichen. Die Bereitschaft dazu ist durch entsprechende Blinkzeichen anzuzeigen.

(Wer links blinkt – fährt / bleibt links | Wer rechts blinkt – fährt / bleibt rechts). Die Teilnehmer sind verantwortlich dafür, dass durch die Vorbeifahrt keine Gefährdung entsteht. Jeder Verstoß führt zu einer Meldung an die Sportkommissare. 

 

 

Schikanen sind auch ein ungeliebtes Thema, aber trotzdem von Zeit zu Zeit vorhanden. 

 

Hier gilt: Verschieben gibt 30 Sekunden Strafzeit. 

 

Solltet ihr an eine abgeräumte Schikane kommen, dann zumindest abbremsen und den Streckenverlauf andeuten, nicht in vollem Tempo passieren, sonst droht die gleiche Strafe.

 

Alles zu den Bremsschikanen kann im Anhang VI nachgelesen werden.

 

Thema Änderung der Klasseneinteilung:


Wie ja jeder mitbekommen hat, ist letztes Jahr die Gruppe H gestrichen worden. Hier hat der DMSB nun nachgearbeitet und eine neue Klasseneinteilung ins Leben gerufen, weil die alte Version zu unübersichtlich gestaltet war. 

 

Die Einteilung besteht nun aus den Klassen  1 - 19 und ist ab 1.1.17 gültig. 

 

Zur Orientierung sind momentan aber noch die die alten Kürzel beigefügt. 

Ein paar Beispiele hierfür wären: 

F8 ist nun Klasse 5

CTC (C24) nun Klasse 14

F3B nun Klasse 2

 

Genaueres gibt es im DMSB-Handbuch 2017, welches sich hier downloaden lässt:

http://www.dmsb.de/public/publikationen/handbuch/

 

Alle Fahrzeuggruppen siehe Rallye Reglement (grüner Teil im Sportgesetz) § 4.2.1 und § 4.2.2 

 

Abschließend möchte ich noch sagen: wer seinen Wissensdurst stillen will, kann dies nun auch mobil machen - über die DMSB-App, die sich jeder - egal, ob Apfel oder Android - im Store kostenlos herunterlagen kann.

 

Dann mal knitterfreien Saisonstart!!

 

Mani

Zurück