2. ADAC Voralpenrallye 20.4.2013

Die Veranstaltergemeinschaft der Voralpenrallye hat auch in diesem Jahr wieder traumhafte Wertungprüfungen, anspruchsvoll und selektiv, für die knapp 90 Starter der Rallye und die 22 historischen Teilnehmer vorbereitet.

 

Den alten Recken waren einige der ca. 36 WP Kilometer von den legendären Inn-Chiemgau-Rallyes noch in bester Erinnerung. Aber die jungen Starter der Scuderia Magra, im blauen BMW Mane Ring und Stefan Schieritz, im roten BMW Michi Köchl und Sandra Hauner, mußten sich bei der Besichtigung ihrer ersten Rallye sehr konzentriert an die Arbeit, sprich an den Aufschrieb, machen.

 

Denn eine Prüfung wurde in beide Richtungen befahren und war so während der Besichtigungszeit stärker frequentiert als die Salzburger Autobahn. Doch beide Teams haben dies und die folgende Rallye bestens gemeistert und sind glücklich und zufrieden im Ziel angekommen.

 

Unter den Teilnehmern der Voralpen Historic, die vor den schnellen Rallyeteilnehmern auf der Strecke waren, befand sich auch Jürgen Hiemer (Manes Bruder) mit seinem schönen Heckflossen Mercedez-Benz 190 DC.

Zurück