Peter Göckel baut sich ein altes Rallyeauto neu auf

Da hat sich einer die mahnenden Worte vom Nikolaus zu Herzen genommen, die guten Vorsätze und einen Rucksack voll Kleingeld genommen und ist damit rasch nach Italien zum Einkaufen gefahren.

 

Peter Göckel hat das Objekt seiner Begierde gefunden, für gut befunden und ... ta-ta! ... gekauft.

 

Er ist rot mit mattschwarzer Motorhaube, damit nichts spiegelt und womöglich den Fahrer blendet, der Kadett D, Baujahr 1980. Und auch das Innenleben gleicht noch einem Puzzle, aber es wird schon noch ein Rallyeauto daraus werden.

 

Schließlich hat Peter solche Autos schon früher, viel früher, gebaut und gefahren.

Peter Göckels ehemaliges Rallyeauto ...
... und das "neue" Rallyeauto

Von der Rohkarosse zum fertigen Motorsportfahrzeug für die Youngtimer-Trophy

In diesem Jahr möchte Willi Pürkner uns am Neuaufbau eines Toyota Corolla Typ AE86 in der Gruppe A bis 1600 ccm teilhaben lassen.

 

Seit einem Rallyesprint im Jahr 2013 kann er den Vorgänger nur noch als Teileträger verwenden, und so hat er sich eine weitere Karosse besorgt und mit dem Neuaufbau bzw. Umbau der brauchbaren Teile begonnen.

 

Eine Bildergeschichte, die ihr hier mitverfolgen könnt:

 

http://www.motorsport-wp.de/Toyota%20Corolla%20AE86.html

Zurück