Hansjörg Seitz

Hansjörg Seitz kam durch die Freundschaft zu Bernhard und Hildegard Brandauer 1974 zur Scuderia Magra. Außer einigen Bildersuch- und Gaudifahrten war er motorsportlich nicht tätig, sondern gehörte eher zu den "passiven" Mitgliedern.
Das änderte sich 1978, als er im Vorstand als Schatzmeister Nachfolger von Karin Markl wurde.
1980 trat fast die gesamte Vorstandschaft aus überwiegend beruflichen Gründen nicht mehr zur Neuwahl an, darunter auch Hansjörg Seitz.
Dem Verein war er noch viele Jahre freundschaftlich verbunden.

Am 6. Oktober 2019 - 2 Tage vor seinem 70. Geburtstag - ist er verstorben.

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.  Durch den Besuch und die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.   Datenschutzbestimmungen [x]